Veneers

Für traumhaft schöne Zähne

Viele Fotomodelle und Schauspieler verdanken ihr traumhaftes Lächeln dem Einsatz von Veneers. Diese hauchdünnen Keramikverblendschalen verhelfen immer mehr Patienten zu einer eleganten Korrektur im Bereich der Frontzähne. Hierfür bringt der Zahnarzt die keramischen Verblendungen mit einem Spezialkleber auf den Zähnen auf.

Entwicklung von Veneers

Der Begriff „Veneer“ stammt aus dem Englischen und steht für „Furnier“. Bereits in den 1930er Jahren gab es Veneers, die noch sehr dick waren und aus Kunststoff bestanden. Die spezielle Klebetechnik von heute war noch nicht erfunden, sodass mühsam mit Gebiss-Haftcreme gearbeitet werden musste. Zum Einsatz kamen Veneers erstmalig bei dem Kinderstar Shirley Temple. Als „Väter der Veneers“ gelten die beiden kalifornischen Zahnärzte Dr. Pincus und Dr. Goldstein, die dafür mit der Aufnahme in die Hall of Fame von Kalifornien geehrt wurden. Seither durchliefen Veneers etliche Weiterentwicklungen, die bis heute andauern. Das Material und die Befestigung werden stetig verbessert.

VIELFÄLTIGER NUTZEN

Bei manchen Patienten stören das Aussehen oder die Stellung der Frontzähne massiv das ästhetische Bild. Zur Verschönerung bietet sich der Einsatz von Veneers an. Diese ästhetische Maßnahme lässt sich äußerst zahnschonend vornehmen. Die verschönernden Haftschalen bestehen heute aus hauchdünner Keramik und werden dauerhaft mit den Frontzähnen verklebt. Für die Anbringung muss keine gesunde Zahnsubstanz abgeschliffen werden, wie das beispielsweise bei einer Zahnkrone der Fall wäre.

Veneers eignen sich für:

  • das Schließen kleiner Zahnlücken,
  • die Korrektur leichter Zahnfehlstellungen,
  • das Verschönern der Zahnfarbe,
  • das Abdecken von Verfärbungen und kleinen Schmelzrissen.

Mit den dünnen Keramikschalen kann oftmals sogar eine aufwendige kieferorthopädische Behandlung vermieden werden. Was im Verhältnis zu einer solchen Behandlung maßgefertigte Veneers kosten, ist vergleichsweise wenig.

VORTEILE MODERNER VENEERS

Langzeitstudien zu Veneers belegen, dass tatsächlich nur etwa zwei Prozent der Veneers innerhalb von sechs Jahren ungewollt verloren gehen. Die Vorzüge im Einzelnen:

  • Lange Haltbarkeit der verklebten Schalen.
  • Ästhetisches Zahnbild, da Keramik zahnfarben und lichtdurchlässig ist.
  • Hohe Bioverträglichkeit.
  • Kaum allergische Reaktionen auf das Befestigungsmaterial.

Unsere Spezialisten beraten Sie fachkundig und umfassend zu den Möglichkeiten, mit Veneers für schöne Zähne zu sorgen.

Anbringen von Veneers

Nach der Abformung eines Modells fertigt der Zahntechniker die hauchdünnen Keramikfacetten an. Vor dem Einsetzen muss der Zahnarzt die Zähne reinigen und trockenlegen, sodass eine optimale Haftbrücke entstehen kann.

Das exakte Verkleben erfolgt mit einem speziellen Kunststoffkleber und bereitet dem Patienten keinerlei Beschwerden. Das Ergebnis sind dauerhaft schöne Zähne im Frontbereich, die jedes Lächeln noch anziehender machen.

In unserer Praxis kümmern sich erfahrene Spezialisten um die Verschönerung Ihrer Zähne. Jeder aus unserem Team hat einen besonderen Wunsch: zufriedene Patienten mit einem traumhaften Lächeln auf dem Gesicht.

Terminvereinbarung leicht gemacht

Für weitere Erläuterungen zum Einsatz von Veneers oder zur Klärung der Frage, was Veneers kosten können, stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin. Das Team von Dentalplus freut sich auf Ihren baldigen Besuch!

Wir beraten Sie gerne persönlich – wann haben Sie für uns Zeit?

Kontaktformular

Name:


E-Mail:


Betreff:


Ihre Nachricht:


Bitte geben Sie die unten stehende Verifikationsnummer ein:



Unsere Adresse

Dentalplus
Medizinisches Versorgungszentrum

Egerstr. 7, 65205 Wiesbaden-Erbenheim

 

Kontaktinformationen

E-Mail:   termine@dentalplus.de
Telefon:   0611 - 9500070 (08:30 bis 17:00 Uhr)
Fax:   0611 - 721316
Schmerz-Hotline:   0611 - 721321 (Täglich bis 24:00 Uhr, bitte nur im Notfall anrufen!)

 

Sprechstunde

Montag – Freitag   06:30 – 20:30 Uhr
Samstag   09:00 – 15:00 Uhr