Telefon: 0611 / 95 00 07 - 0

Öffnungszeiten: 06:30 – 20:30 Uhr

Behandlungsspektrum von Dentalplus in Wiesbaden

Veneers für traumhaft schöne Zähne

Die dünnen Verblendschalen aus Keramik können kleine Makel korrigieren

Viele Models und Schauspieler verdanken ihr traumhaftes Lächeln dem Einsatz von Veneers. Mit diesen hauchdünnen Keramik-Verblendschalen lassen sich Unregelmäßigkeiten an den Frontzähnen elegant korrigieren. Der Zahnarzt bringt die Keramikschalen mit einem Spezialkleber auf den Zähnen auf. Die Zahnarztpraxis Dentalplus in Wiesbaden versorgt Sie mit allem Wissenswerten zu dieser Variante der ästhetischen Zahnbehandlung.

Veneers lassen sich vielfältig nutzen

Aussehen oder Stellung der Frontzähne stören bei manchen Patienten massiv das Bild. Mit Veneers lässt sich der Anblick der Zähne sehr schonend aufwerten. Der Begriff „Veneer“ stammt aus dem Englischen und steht für „Furnier“. Diese verschönernden Haftschalen bestehen heutzutage aus hauchdünner Keramik. Sie werden dauerhaft mit den Frontzähnen verklebt. Für die Anbringung muss keine oder kaum gesunde Zahnsubstanz abgeschliffen werden – anders als beispielsweise bei einer künstlichen Krone.
Veneers eignen sich für folgende Verschönerungsmaßnahmen:

  • Schließen kleiner Zahnlücken
  • Korrektur einer leichten Zahnfehlstellung wie etwa eines Schiefstands
  • Verschönern der Zahnfarbe
  • Abdecken von Verfärbungen
  • Kaschieren von kleinen Schmelzrissen und anderen oberflächlichen Defekten
  • Verstecken von teilweise abgebrochenen Zähnen

Die Veneer-Keramik ist zahnfarben und lichtdurchlässig. Daher ähnelt sie dem natürlichen Zahn täuschend echt. Dank den dünnen Keramikschalen lässt sich oftmals sogar eine langwierige kieferorthopädische Behandlung vermeiden. Der unschätzbare Vorteil der Veneers: Der gewünschte Korrektur-Effekt zeigt sich sofort. Auch der finanzielle Aufwand der Behandlung ist im Vergleich zu anderen Maßnahmen deutlich geringer. Kronen sind dank Veneers oft verzichtbar.

Entwicklung von Veneers

Bereits in den 1930er Jahren gab es Veneers für die Verschönerung der Zähne. Sie waren noch sehr dick und bestanden aus Kunststoff. Zum Einsatz kamen sie erstmalig bei dem Kinderstar Shirley Temple. Als „Väter der Veneers“ gelten die beiden kalifornischen Zahnärzte Dr. Pincus und Dr. Goldstein. Seither gab es bei den kosmetischen Keramikschalen etliche Weiterentwicklungen, die bis heute andauern. Das Material und die Befestigung werden stetig verbessert. Während in der Anfangszeit mühsam mit Gebiss-Haftcreme gearbeitet wurde, gibt es heute hervorragende Klebetechniken. Dank ihnen lassen sich die Verblendschalen dauerhaft mit den Zähnen verbinden.

Vorteile der modernsten Generation von Veneers

Langzeitstudien zu Veneers belegen die Sicherheit der Behandlung. Nur etwa zwei Prozent der Veneers gehen innerhalb von sechs Jahren ungewollt verloren. Die Vorzüge im Einzelnen:

  • Lange Haltbarkeit der verklebten Schalen
  • Ästhetisches Bild der Zähne
  • Hohe Bioverträglichkeit
  • Allergische Reaktionen auf das Befestigungsmaterial sind sehr selten

Unsere Zahnärzte in Wiesbaden beraten Sie fachkundig und umfassend zu den Möglichkeiten, mit Veneers für schönere Zähne zu sorgen.

Professionelle Fertigung der Verblendschalen

Zur Herstellung jedes Veneers nehmen wir von Ihren Zähnen zunächst einen Abdruck. In unserem Zahnlabor stellt ein versierter Zahntechniker die Verblendschalen dann nach Vorgabe her. Die Form wird genau an die zu verdeckenden Zähne angepasst. Die Farbe richtet sich ebenfalls danach. Keramik als Werkmaterial ist dafür ausgezeichnet geeignet:

  • Sie bleibt über lange Zeit beständig und widerstandsfähig.
  • Farblich lassen sich keramische Materialien sehr gut an die benachbarten Zähne anpassen.
  • Die Veneers können hauchdünn und doch abriebfest gefertigt werden.
  • Keramik gilt als Werkstoff, der normalerweise keine Allergien auslösen kann.

Die zahntechnische Forschung steht zum Glück niemals still. In den letzten Jahren konnten daher immer dünnere Veneers entwickelt werden. Diese ermöglichen noch bessere ästhetische Ergebnisse – und lassen sich schonender befestigen. Wenn sie gut gepflegt werden, können Veneers viele Jahre überdauern.

Anbringen der Veneers

Nach der Formung eines Modells fertigt der Zahntechniker die hauchdünnen Keramik-Veneers ganz individuell für Sie an. Dann kann die Behandlung beginnen.

  • Vor dem Einsetzen muss der Zahnarzt die Zähne reinigen und trockenlegen. So kann eine optimale Haftbrücke entstehen.
  • Das exakte Verkleben erfolgt mit einem speziellen Kunststoffkleber. Das bereitet dem Patienten keinerlei Beschwerden.

Zur Erhöhung der Klebekraft kann die Oberfläche der betreffenden Zähne leicht angeraut werden. Auf Wunsch können Sie als Patient eine leichte örtliche Betäubung erhalten. Moderne Exemplare, sogenannte Non-Prep-Veneers, kommen fast ohne Verlust von natürlicher Zahnsubstanz aus. Diese zahnschonende Vorgehensweise ist auf jeden Fall zu bevorzugen. Unsere Zahnärzte in Wiesbaden erläutern Ihnen gerne alle Einzelheiten.

Ergebnis der Veneer-Behandlung

Der Effekt der Behandlung zeigt sich sofort. Unerwünschte Verfärbungen, Risse oder Defekte werden unsichtbar. Statt Schiefstand ergibt sich ein vollkommen gleichmäßiges Bild der behandelten Zähne. Sie können stolz und sorgenfrei wieder nach Hause gehen. Jetzt haben Sie dauerhaft schöne Zähne im Frontbereich, die jedes Lächeln noch anziehender machen.

Persönliche Beratung in Wiesbaden und Terminvereinbarung

Einer unserer Zahnärzte in Wiesbaden erklärt Ihnen gerne, ob Veneers auch Ihre Zähne verschönern können. Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen Termin. Alternativ können Sie sich auch über das Kontaktformular oder per E-Mail an uns wenden. Das Team von Dentalplus freut sich auf Ihren baldigen Besuch!