Tel: 0611 / 95 00 07 - 0

Geöffnet: 06:30 – 20:30 Uhr

Behandlungsspektrum von Dentalplus in Wiesbaden

Dauer einer Implantation

Wie viele Termine nötig sind, ist individuell verschieden

Patientinnen und Patienten, die mit schönen Zähnen wieder kräftig zubeißen möchten, entscheiden sich häufig für Zahnimplantate. Diese künstlichen Zahnwurzeln können verloren gegangene Zähne am besten ersetzen. Aber wie lange muss man eigentlich rechnen, bis ein Implantat fest eingewachsen ist und den endgültigen Zahnersatz tragen kann? Die Zahnarztpraxis Dentalplus in Wiesbaden zeigt in einem Überblick, welche Zeit Sie für die einzelnen Behandlungsphasen veranschlagen müssen.

Das passiert nach der Entfernung des Zahns

Für die Entfernung eines oder mehrerer Zähne kann es sehr verschiedene Ursachen geben: Die häufigsten sind weit fortgeschrittene Karies, Schädigung des Zahnhalteapparats durch Parodontitis oder Zahnverlust infolge eines Unfalls.

  • Nach der Zahnentfernung muss normalerweise das vollständige Abheilen des Knochens im Bereich des Zahnfachs abgewartet werden.
  • Eventuell vorhandene Entzündungen müssen ebenfalls abklingen. Eine Parodontitis muss behandelt werden.
  • Bei sehr guten Bedingungen kann eine sogenannte Sofortimplantation erfolgen. Das Zahnimplantat wird dann direkt nach Entfernung des Zahns eingesetzt.
  • Normalerweise dauert das Abheilen des Kieferknochens etwa 3 bis 9 Monate. Erst dann kann mit dem Setzen des Implantats begonnen werden.
  • Ihr Zahnarzt kontrolliert zwischendurch, wie weit der Heilprozess fortgeschritten ist.

Parallel kann bei Bedarf ein Knochenaufbau zur Stärkung des Kieferknochens erfolgen. Für die Implantation muss nämlich ausreichend Knochensubstanz vorhanden sein, die das Implantat fest umschließen kann. Das Einbringen neuen Knochen- oder Knochenersatzmaterials erfordert eine Behandlung, die gewöhnlich zwischen einer halben und anderthalb Stunden dauert. Nach 9 bis 12 Monaten ist es im Durchschnitt vollständig eingeheilt und der Knochenaufbau vollendet. Dann kann das oder die Implantate eingesetzt werden. Knochenaufbau erfolgt ganz individuell gemäß den Bedürfnissen der Patientin oder des Patienten.

Setzen des Implantats

Dem Einsetzen des oder der Zahnimplantate geht die Implantatplanung voraus. Dank Computerunterstützung ist diese heute äußerst präzise. Bei Dentalplus nutzen wir 3-D-Implantatplanung. Sie als Patientin oder Patient profitieren von hochauflösenden, dreidimensionalen Bildern der Kieferregion, die mit einer Spezialkamera aufgenommen werden. Das macht sehr sichere Ergebnisse möglich.

  • Die Implantatplanung erfordert lediglich einen Termin in unserer Praxis.
  • Besprochen wird nicht nur die Position des oder der Zahnimplantate. Es geht natürlich auch um den Zahnersatz, der Ihnen strahlend schöne Zähne bringen soll.
  • Mit dem Einsetzen des oder der Zahnimplantate kann ohne Verzögerung beim Folgetermin begonnen werden.
  • Das Einsetzen eines Implantats dauert lediglich zwischen einer halben und einer Stunde.

Meist wird nach der Behandlung die Schleimhaut des Zahnfleischs über dem Implantat vernäht. So genießt es nicht nur in den ersten Tagen, sondern auch später einen guten Schutz beim Einheilen. 1 oder 2 Tage nach der Implantation kommen Sie als Patientin oder Patient zur Kontrolle zu uns in die Praxis. Die Fäden ziehen wir in der Regel nach ungefähr einer Woche.

Manchmal findet die Behandlung zum Setzen von Zahnimplantaten auch mit offener Einheilung statt. Hier ragt nach dem Einsetzen ein Teil des Implantats aus dem Zahnfleisch. Dieses wird dann nicht vernäht. Ein Zahnfleischformer, eine kleine Metallkappe über dem Zahnimplantat, sorgt für die richtige Form. Darüber kommt dann provisorischer Zahnersatz.

Das Einheilen

Das oder die Implantate bekommen nun längere Zeit Ruhe, damit sie gut einheilen können. Die Dauer liegt zwischen 2,5 und 6 Monaten. Im Oberkiefer dauert es gewöhnlich länger als im Unterkiefer. In dieser Phase nach der Implantation sind in der Regel keine neuen Termine erforderlich. An eine erfolgreich verlaufene Einheilphase schließt sich die Vorbereitung des endgültigen Zahnersatzes an, der vom Implantat getragen wird.

In besonderen Fällen muss die Einheilungszeit nicht abgewartet werden (Sofortbelastung). Dafür gelten jedoch besondere „Spielregeln“, die im gemeinsamen Gespräch erläutert und abgewogen werden müssen.

Der feste Zahnersatz

Zum festgelegten Termin kommen Sie zu uns in die Praxis. Die häufigsten Wege, wie mit der Behandlung weiter verfahren wird, sind folgende:

  • Bei geschlossener Einheilung eröffnet Ihr Zahnarzt mit einem kleinen Schnitt das Zahnfleisch. Der Kopf des Implantats wird freigelegt. Ein Zahnfleischformer wird fixiert, der das Umfeld des Zahnimplantats gut vorbereitet. Dann wird der Abdruck für den endgültigen Zahnersatz genommen. Das erfolgt entweder per Abdruckmasse oder digital mit einer Spezialkamera. Anschließend bekommt der Zahnfleischformer noch 10 bis 14 Tage Zeit.
  • Bei offener Implantation hat der Zahnfleischformer bereits arbeiten können. Hier wird nur der provisorische Zahnersatz vom Implantat genommen. Nun wird der Abdruck für den Zahnersatz genommen.

Ansprechender Zahnersatz aus unserem Zahnlabor

Auf der Grundlage des Abdrucks fertigen die Zahntechniker in unserem hauseigenen Zahnlabor den endgültigen Zahnersatz. Je nachdem, wie viele Zähne Ihnen fehlen, kann es sich dabei um eine Einzelkrone, eine Brücke oder eine prothetische Versorgung mit Teil- oder Vollprothese handeln. Die Farbe des Zahnersatzes wird gemeinsam mit Ihnen so ausgewählt, dass sie haargenau Ihren noch vorhandenen natürlichen Zähnen entspricht. Mit modernsten Materialien können wir Zahnersatz in unzähligen Nuancen verwirklichen.

  • Keramische Materialien mit oder ohne Goldanteil ermöglichen ein hervorragendes Kaugefühl. Sie können mit solchen Zahnimplantaten so fest und sicher zubeißen wie mit Ihren echten Zähnen. Die Anmutung der Keramik sorgt dafür, dass der Zahnersatz so strahlt wie echte Zähne.
  • Der endgültige Zahnersatz wird mit dem Implantat verschraubt, verklebt oder zementiert.
  • Eventuell werden letzte nötige Anpassungen vorgenommen.
  • Sie können mit Ihren neuen Zähnen direkt nach der Behandlung fest zubeißen.

Sie haben es nun geschafft. Sie können Ihre schönen neuen Zähne voll genießen und sich über Ihre neue Ausstrahlung freuen!

Wir beraten Sie gern

Sie möchten noch mehr über die Dauer von Implantationen erfahren? Einer unserer erfahrenen Zahnärzte berät Sie gern. Ihren Termin in der Praxis Dentalplus in Wiesbaden können Sie ganz einfach telefonisch, über unser Kontaktformular oder per E-Mail vereinbaren. Unser zuvorkommendes Team freut sich auf Ihren Besuch und versorgt Sie auch mit weiteren Informationen. Häufige Fragen zu Themen wie Zahnimplantat-Varianten, Knochenaufbau oder Zahnersatz beantworten wir unseren Patientinnen und Patienten selbstverständlich auch gern vorab.

© DENTALPLUS 2020

Rechtliches & Service

Social Media