Telefon: 0611 / 95 00 07 - 0

Öffnungszeiten: 06:30 – 20:30 Uhr

Behandlungsspektrum von Dentalplus in Wiesbaden

Zahnkronen erhalten Ihre natürlichen Zähne

Hochmoderne Materialien lassen eine Krone wie echt erscheinen

Wenn Zähne teilweise zerstört sind, kann eine Zahnkrone Verwendung finden. Sie ersetzt den sichtbaren Teil des Zahns. Eine Entfernung lässt sich so vermeiden. Den natürlichen Zahn zu erhalten ist für Ihr Gebiss und für Ihren Kiefer schließlich das Beste.
Ihr Zahnarzt entscheidet, ob für die Aufbringung einer Zahnkrone noch genügend Zahnsubstanz vorhanden ist. Eine Alternative für den Zahnersatz: die Befestigung der Zahnkrone mit einem Implantat, einer künstlichen Zahnwurzel. Ein einzelner fehlender Zahn lässt sich so gut ersetzen. Die Zahnärzte der Praxis Dentalplus in Wiesbaden informieren Sie hier ausführlich über die Möglichkeiten.

Wann eine künstliche Zahnkrone als Zahnersatz sinnvoll ist

Der sichtbare Teil eines Zahnes wird in der Zahnmedizin natürliche Zahnkrone genannt. Wenn bei einer Patientin oder einem Patienten kariöse Defekte entfernt werden müssen, schmilzt auch die natürliche Krone. Manchmal reichen eine Füllung oder ein Inlay nicht mehr aus, um dem Kaudruck der Zähne standzuhalten.

  • Hier bietet sich eine Überkronung des verbleibenden Zahnstumpfes an. Die Voraussetzung: Es muss genügend Zahnsubstanz als stabiler Träger vorhanden sein.
  • Ist ein Zahn nur teilweise beschädigt, wird der Patientin oder dem Patienten oftmals eine Teilkrone angepasst. Das ist eine Verblendung, die lediglich die zerstörten Zahnflächen bedeckt. Der Großteil der gesunden Zahnsubstanz bleibt intakt und unberührt. Eine Teilkrone ist eine arbeitsaufwendige, aber schonende Methode, einen Zahn zu erhalten.
  • Weiterhin kann eine Zahnkrone als eine Art Schutzmantel für einen brüchigen oder nicht mehr vitalen Zahn eingesetzt werden, zum Beispiel nach einer Wurzelbehandlung. Die Krone umfasst und stabilisiert den betroffenen Zahn und trägt damit aktiv zur Zahnerhaltung bei.
  • Auch wenn es durch nächtliches Zähneknirschen zu Defekten gekommen ist, kann eine Zahnkrone beschädigte Zähne schützen.

Jeder gute Zahnarzt ist daran interessiert, die natürliche Zahnkrone so lange wie möglich zu erhalten. Nur wenn es nicht mehr anders geht, kommt eine künstliche Krone zum Einsatz. Unser erfahrenes Team berät Sie dazu gerne bei Ihrem nächsten Besuch in unserer Praxis.

Einsetzen einer Krone

Zur Aufnahme einer künstlichen Zahnkrone muss zunächst die verbliebene Zahnsubstanz vorbereitet werden. Die einzelnen Schritte sind:

  • Konisches Abschleifen der Zahnsubstanz
  • Abformung mit einer speziellen Masse
  • Einsetzen eines Provisoriums

Der Zahntechniker fertigt die künstliche Zahnkrone entsprechend dem Abdruck an. Damit die Krone sich möglichst ideal in die Zahnreihe von Patientin oder Patient einfügt, legt der Zahnarzt zuvor gemeinsam mit Ihnen den passenden Farbton fest. Die fertige Krone wird vom Zahnarzt passgenau eingesetzt. Gegebenenfalls erfolgt eine nachträgliche Anpassung.
Die Zahnarztpraxis Dentalplus verfügt über Spezialisten auf dem Gebiet der Prothetik und der konservierenden Zahnheilkunde. Sie betreuen Sie während Ihrer kompletten Behandlung zuvorkommend und hochkompetent.

Welche Materialien sind am besten geeignet?

Sämtlicher Zahnersatz wird bei uns im Haus in einem zahntechnischen Meisterlabor angefertigt – der Dentalplus Lab AG in Wiesbaden. Kronen unterliegen höchsten Qualitätsmaßstäben in Bezug auf Material und Verarbeitung.
An möglichen Materialien stehen für Sie Goldkronen oder aber die wesentlich günstigeren Vollkeramik-Kronen zur Auswahl.

  • Goldkronen kommen in verschiedenen Varianten vor. Im hinteren Mundbereich sind Vollgusskronen aus Gold eine gute Möglichkeit. Dort stört der goldene Schimmer nicht unbedingt.
  • Eine Alternative sind Verbund-Metall-Keramik-Kronen (VMK-Kronen). Aus ästhetischen Gründen werden sie von manchen Patientinnen und Patienten bevorzugt. Neben einem Kern aus einer goldhaltigen Legierung besitzen sie außen eine zahnfarbene Schicht aus Keramik. Diese wird mit einer speziellen Technik aufgebracht.
  • Vollkeramikkronen bestehen vollständig aus dem Material, das die Zahnfarbe besonders gut nachahmt. Sie sind ästhetisch hervorragend, können aber etwas weniger stabil sein. Insbesondere bei Patientinnen und Patienten, die mit den Zähnen knirschen (Bruxismus), eignen sie sich nicht.

Übliche Lebensdauer einer Zahnkrone

Was Kronen aus Gold so empfehlenswert macht: Sie sind sehr beständig. Unter allen Arten von Zahnkronen haben sie im Durchschnitt die längste Lebensdauer. Trotzdem üben sie auf die Zähne gegenüber keinen übermäßigen Kaudruck aus. So werden diese Zähne, die sogenannten Antagonisten, nicht geschädigt. Bei Zahnersatz aus Keramik kann zu hoher Kaudruck eher zu Schäden führen.
Wenn eine Zahnkrone aus Gold doch einmal entfernt werden muss, lässt sich das verarbeitete Material einschmelzen und zu anderen Zwecken verwenden. Gold, das sich als Zahnersatz in Ihrem Mund befindet, behält seinen Wert. Auf lange Sicht sind die Kosten für die Zahnbehandlung also richtiggehend „angelegt“ – anders als bei Zahnersatz aus Nicht-Edelmetall.
Durchschnittlich bleibt eine Zahnkrone für ungefähr 10 bis 15 Jahre im Mund.
Gründe für eine Entfernung können sein:

  • Das Zahnfleisch bildet sich zurück. Der freiliegende Zahnhals wird anfällig für Karies und Parodontose.
  • Der natürliche Zahnstumpf lockert sich. Die Zahnkrone wird dann nicht mehr in der korrekten Position gehalten.

In solchen Fällen ist es ratsam, eine Zahnkrone durch einen unserer Zahnärzte in Wiesbaden entfernen oder ersetzen zu lassen. So können Folgeschäden vermieden werden. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen geben Ihnen Sicherheit. Eventuelle Defekte an einer Zahnkrone können schnell erkannt und behandelt werden.

Welche Kosten verursacht eine Zahnkrone für Sie?

Die Kosten für eine künstliche Krone hängen von verschiedenen Umständen ab: zum Beispiel davon, ob eine Vollkrone oder lediglich eine Teilkrone erforderlich ist. Eine wichtige Rolle spielt auch die Art des von Ihnen gewünschten Materials.

  • Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen Ihnen für Zahnersatz wie etwa eine Krone gewöhnlich einen Festzuschuss. Dieser umfasst einen Teil der Kosten, die für eine durchschnittliche Lösung aufzubringen sind. Wenn Sie mit Ihrem Bonusheft regelmäßige Kontrolluntersuchungen nachweisen können, zahlt die Kasse entsprechend mehr. Für ästhetisch hochwertigere Kronen aus Gold oder Keramik sind Eigenleistungen erforderlich. Eine Zahnzusatzversicherung, die Sie abschließen können, übernimmt den verbleibenden Betrag ganz oder teilweise. Das ist abhängig von Ihren Versicherungsbedingungen.
  • Bei privaten Krankenversicherungen hängt die Kostenübernahme von Ihrem gewählten Tarif ab. Je nachdem werden die Kosten für Ihre Krone vollständig oder zum Teil übernommen.

Die Zahnärzte von Dentalplus in Wiesbaden sind immer für Sie da

Unser fachkundiges Team erläutert Ihnen bei Ihrem nächsten Besuch gern die Möglichkeiten, Sie mit einer Zahnkrone zu versorgen. Ihre Zähne sind in unserer Praxis in Wiesbaden in sehr guten Händen. Ihren persönlichen Termin können Sie sofort telefonisch, über unser Kontaktformular oder per E-Mail vereinbaren. Wir freuen uns stets, Ihnen zu helfen.